Die Landespolitik will einen unbegrenzten Ausbau der Windenergie und überlässt die Planung den Gemeinden vor Ort. Das Resultat sehen wir: eine wilde Verspargelung der Landschaft mit immer größeren Windradmonstern. Für eine kurzfristige Einnahmemöglichkeit werden die Belange von Anwohnern und Natur geopfert. Viele Gemeinden wähnen sich im Goldrausch. Eine nachhaltige ökologische und ökonomische Betrachtung wird vermieden und ernsthafe Bedenken werden verdrängt. Für die Natur, die Landschaft und nicht zuletzt die Bürger im Fellertal bedeutet dies konkret:

 

  • immer größere und höhere Windradmonster zerstören Natur und Umwelt,
  • dauerhafter Lärm raubt uns nachts den Schlaf,
  • Infraschall gefährdet latent unsere Gesundheit.   

Dies hat zur Konsequenz, dass

  • geschützte Tiere (Fledermaus, Rotmilan und Schwarzstorch) gefährdet werden,
  • unsere Wohnqualität sinkt, 
  • der Wohn- und Freizeitwert im Fellertal und darüber hinaus für Einheimische und Touristen fallen wird. 

News

Windkraft legt Lärmteppich über das Land! 

Windkraftanlagen in Deutschland überschreiten die WHO-Empfehlung von max. 45 Dezibel und erzeugen deutlich mehr Lärm - sie tragen damit erheblich zu dem lästigen und gesundheitsschäd-lichen Lärmteppich bei, der über dem Land liegt (siehe dazu SPIEGEL Nr. 43 vom 20.10.18, S. 115).

Aktueller Artikel allgemeine Zeitung Mainz
Infraschall mindert Herzleistung um bis zu 20%
Störsender fürs Herz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Mitgliederversammlung und Informations-veranstaltung     Sonntag 21. 01. 2018 18:00 Uhr im Winzerkeller Fell

NABU beantragt bei Verwaltungsgericht angehört zu werden!

30. August 2017  Verbandsgemeinde Schweich reicht Klage beim Verwaltungsgericht Trier ein.

23. Juli 2017               SGD Nord weist Widerspruch der VG Schweich in allen Punkten ab!

04. Juli 2017     Landesregierung beschließt Änderung des LEP IV

02. Juni 2017       Feller Gegenwind e. V. beauftragt Prof. Nohl mit Überprüfung des Fachbeitrags Landschaft und Kulturgüter 

03. März 2017            Feller Gegenwind e. V. beauftragt Ornothologen

11. Feb. 2017 Verbandsgemeinde Schweich legt Widerspruch gegen Ablehnung FNP ein.

3. Feb. 2017: Vorstandssitzung