Unterstützung unserer Vereinsarbeit durch Mitgliedschaft oder Spende!                                                                       IBAN: DE43585601030004153637                                      BIC: GENODED1TVB                            Verwendungszweck:  Projekt Riol/Mehring                          Bitte Adresse eintragen.                                                       Wir senden Ihnen eine Spendenbescheinigung zu!

Verbandsgemeinde Schweich beantragt Revision

Revision wird zugelassen.

Urteil Verwaltungsgericht Trier vom 04. Dezember 2018
Ablehnung der Genehmigung der Änderung des Flchennutzungsplans durch Kreisverwaltung Trier - Saarburg und SGD Nord war rechtens.
5_K_10542-17_TR_Urteil_vom_04-12-2018_48
Adobe Acrobat Dokument 537.5 KB

Wichtige Entscheidungen für die Zukunft unserer Heimat – wir fordern die Bürger offen zu informieren und zu beteiligen!


Einzelinteresse Riol oder Arbeitsplätze für die Region?
250 m hohe Windradgiganten mit 150 m Rotor-durchmesser über dem Moseltal! Das ist gut für die Gemeindekasse in Riol und schlecht für die Landschaft, für die Menschen und für die Natur in der Umgebung: gewaltig – laut – gefährlich – ungesund!

 

Und in der VG Ruwer können die alten Windkraftwerke durch „Repowering“ zu neuen Riesenwindkraftwerken umgerüstet werden! Noch mehr Lärm im Feller Tal!?


Unsere Fragen an die Bürger*innen:

- wollt ihr weitere, gewaltige Windkraftwerke über    

  dem schönen Feller Tal?

- wollt ihr gigantische Windkraftwerke über Riol und

  dem Moseltal?

- soll der „Windwahn“ ohne vernünftige Abwägung

  eine Gemeindekassen füllen und die Nachbarschaft

  muss mit der Belastung leben?


Die Ortsgemeinde Mehring möchte ein neues Gewerbegebiet direkt an den geplanten Rioler Windpark angrenzend entwickeln. Auf bisher freier Land- und Naturfläche sollen mit Industrie und Gewerbe neue Arbeitsplätze in der Region geschaffen werden! Wie passt das mit den Windkraftplänen zusammen?


Darüber müssen wir reden: mit den Bürger*innen und den Politiker*innen:


Informationsveranstaltung des Feller Gegenwind e. V.
am Sonntag, 02. Februar 2020 um 17:00 Uhr
im Gewölbekeller des Winzerkeller, Kirchstraße 41, 54341 Fell


Bürger fragen – Politiker antworten!


Anschließend Mitgliederversammlung
Lebens- und liebenswertes Feller Tal!
Klimawandel, Energieversorgung mit erneuerbaren Energien – Landschafts- und Naturschutz, lebenswerte Wohnumgebung: wie passt das zusammen?


Es gibt kein Patentrezept, es macht aber keinen Sinn, eine Planung aus finanziellem Eigeninteresse gegen volkswirtschaftliche und physikalische Widersprüche politisch durchzuboxen!


Eins vorneweg: wir, der Feller Gegenwind, sind für erneuerbare Energien!


Wir sind aber gegen eine Zerstörung der Kulturlandschaft und des Lebensraums, um eine Gemeindekasse zu füllen und dies ohne nachweisbaren volkswirtschaftlichen und ökologischen Nutzen.


Das Land Rheinland-Pfalz (RLP) will bis 2030 seinen Strombedarf bilanziell zu 100% aus erneuerbarer Energie (eE) selbst decken. Das hört sich gut an; bei den realen Gegebenheiten (eE-Volatilität, Netzausbau, Speicherkapazität etc.) ist eine Versorgung nur bis zu ca. 50% mit eE volkswirtschaftlich sinnvoll! (H.W. Sinn, Ifo-Institut M., 2019) – oder RLP verkauft zu Spitzenzeiten (Wind, Sonne) Strom zu Negativpreisen und kauft bei „Dunkelflaute“ Atomstrom aus Frankreich!?


Generell unstrittig ist, dass Windenergieanlagen vorzugsweise dort aufgebaut werden sollten, wo sie effizient und nachhaltig Strom liefern (windreiche Gebiete und off shore), dies ist im geplanten Windpark Riol/Mehring aber nicht der Fall!


Wir fordern deshalb: - die Planung für den Windpark Riol/Mehring nicht weiter zu verfolgen. - bei derartigen Planungsverfahren in der Verbandsgemeinde Schweich zukünftig auch fachliche Beiträge von Bürgern oder Bürgerinitiativen anzuhören.


Unsere Fragen an die Politiker*innen: - soll und kann die Landschaft hier mit Windpark UND Industriepark zubetoniert werden? - sollen und müssen die Bürger*innen die Umweltbelastung der Windindustrie UND des Industrieparks erdulden?


Feller Gegenwind e. V.
54341 Fell www.feller-gegenwind.de

Es reicht!                                                                                              Wir wollen keine weiteren Windkraftwerke über dem Feller Tal!

News

Windkraft legt Lärmteppich über das Land! 

Windkraftanlagen in Deutschland überschreiten die WHO-Empfehlung von max. 45 Dezibel und erzeugen deutlich mehr Lärm - sie tragen damit erheblich zu dem lästigen und gesundheitsschäd-lichen Lärmteppich bei, der über dem Land liegt (siehe dazu SPIEGEL Nr. 43 vom 20.10.18, S. 115).

Aktueller Artikel allgemeine Zeitung Mainz
Infraschall mindert Herzleistung um bis zu 20%
Störsender fürs Herz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Mitgliederversammlung und Informations-veranstaltung     Sonntag 21. 01. 2018 18:00 Uhr im Winzerkeller Fell

NABU beantragt bei Verwaltungsgericht angehört zu werden!

30. August 2017  Verbandsgemeinde Schweich reicht Klage beim Verwaltungsgericht Trier ein.

23. Juli 2017               SGD Nord weist Widerspruch der VG Schweich in allen Punkten ab!

04. Juli 2017     Landesregierung beschließt Änderung des LEP IV

02. Juni 2017       Feller Gegenwind e. V. beauftragt Prof. Nohl mit Überprüfung des Fachbeitrags Landschaft und Kulturgüter 

03. März 2017            Feller Gegenwind e. V. beauftragt Ornothologen

11. Feb. 2017 Verbandsgemeinde Schweich legt Widerspruch gegen Ablehnung FNP ein.

3. Feb. 2017: Vorstandssitzung